Dr. med. Klaus Gardill

Facharzt für Neurologie FMH


Lebenslauf             Dr. med. Klaus Gardill


1983–1990   Studium der Humanmedizin in Marburg und Bern

1991–1993   AiP und Assistenzarzt, Neurologische Klinik, Klinikum Karlsruhe 

1994–1995   Assistenzarzt, Psychiatrisches Landeskrankenhaus Wiesloch

1995      Anerkennung als Facharzt für Neurologie

1995–1996   Oberarzt, Neurologische Abteilung, Brüderkrankenhaus Trier

1996–2002   Oberarzt, Neurologische Klinik, Klinikum Stuttgart

2002–2010   Oberarzt, Neurologische Klinik, Klinikum Aschaffenburg

seit  2011  niedergelassen in eigener Praxis, Bern-Bümpliz


Promotion

1994 mit der Arbeit "Medianus-SEP in Multikanalableitung und im Brain-Mapping: Normbefunde und diagnostische Wertigkeit bei zerebralen Läsionen"


Zertifikate/Ausbildungsermächtigungen

Elektroneuromyografie ENMG (SGKN), von 1998-2010 Ausbilder der DGKN

Elektroenzephalografie EEG (SGKN), von 2001-2010 Ausbilder der DGKN

Evozierte Potentiale EP (DGKN), von 2002-2010 Ausbilder der DGKN

Zerebrovaskuläre Sonografie (SGKN)

Muskel- und Nervensonografie (SGKN)

Epileptologie (DGfE)

Zertifizierter medizinischer Gutachter (SIM)


Mitgliedschaften

Schweizerische Neurologische Gesellschaft (SNG)

Schweizerische Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie (SGKN)

Berner Neurologen und Neurochirurgen Verein (BNNV)

Schweizerische Liga gegen Epilepsie

Swiss Insurance Medicine (SIM)

Verbindung der Schweizer Ärztinnen und Ärzte (FMH)

Aerztegesellschaft des Kantons Bern

Aerztlicher Bezirksverein Bern Regio

American Association of Neuromuscular and Electrodiagnostic Medicine (AANEM)

Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN)

Deutsche Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie und funktionelle Bildgebung (DGKN)

Deutsche Gesellschaft für Epileptologie (DGfE)

Bayerische Landesärztekammer


Wissenschaftlicher Beirat der Zeitschrift "Das Neurophysiologie-Labor"